Schulelternvertretung

1.)       Vorstellung der Schul-EV:

Wir sind die Schul-Elternvertreterinnen der Schuljahre 2016-2018 und heißen Judith Kost (meine Kinder sind in der Klassenstufe 11 und 12) und Silke Jager (meine Kinder sind in der 7., 10. und 12. Klasse). 

Wir möchten zur lebendigen Schulgemeinschaft beitragen, indem wir uns für die Belange der SchülerInnen und der Eltern in Konferenzen und Diskussionen einsetzen. In den vergangenen Jahren haben wir an der Schul-Evaluation unterstützend mitgewirkt, sind am Entstehen des Leitbilds der Schule beteiligt und greifen immer wieder Themen des Schulalltags auf, die sich ergeben.

Wir möchten aber auch Ansprechpartner für ElternvertreterInnen der Klassen oder auch einzelner Eltern sein. Wir helfen beim Organisieren von Aktionen und initiieren sie auch.

Wir freuen uns über die Mithilfe interessierter Eltern in der Schul-Elternvertretung und sind dankbar für eure Anregungen.


2.)     Aufgaben und Strukturen der Elternvertretung

Wer bildet die Elternvertreterversammlung und welche Funktion hat sie?
Die für jeweils zwei Jahre gewählten Elternvertreter/innen und ihre Stellvertreter/innen aus allen Klassen und Oberstufenkursen bilden die Elternvertreterversammlung und wählen aus ihrer Mitte die Schulelternvertretung am Peter-Wust-Gymnasium. Sie vertritt die Interessen der Eltern insgesamt gegenüber der Schulleitung und der Lehrerschaft sowie gegenüber dem Schulträger und dem Kultusministerium.

Im Schuljahrgang 2014 /2016 wurden Judith Kost und Silke Jager gewählt.

In die Schulkonferenz, das Beschluss fassende Organ der Schule, wurden außerdem Claudia Ludchen und Bernd Dehner gewählt. Judith Kost ist zusammen mit Bernd Dehner Delegierte des PWG in der Landes-Elternvertretung.

Welche Aufgaben nimmt die Schulelternvertretung innerhalb der Schule wahr?
Die Schulelternvertreter sowie die Vertreter in der Schulkonferenz bilden das Eltern-Kernteam: Sie nehmen an den Konferenzen teil, beraten die für Eltern wichtigen Themen auf Schulebene und initiieren gezielt Aktivitäten der Elternschaft:

... mithelfen
Dies kann die Organisation oder Beteiligung an verschiedenen Aktivitäten in der Schule sein, wie z.B. Kuchen-Verkauf der 5-er und 6-er - Klassen, Adventskonzert, Tag der offenen Tür, Tag des offenen Unterrichts mit Eltern-Café, Kennenlern-Nachmittag mit Eltern-Café für neue Schüler und Eltern, aber auch die Mitarbeit an aktuellen Projekten wie derzeit die Schulentwicklung.

... mitbestimmen!
Aus der Elternvertreterversammlung werden auch die vier Vertreter/innen in die Schulkonferenz, drei Vertreter/innen in die Gesamtkonferenz und der/die Vertreter/in in die jeweiligen Fachkonferenzen gewählt. Die Schulkonferenz ist paritätisch mit je vier Lehrer-, Eltern- und Schülervertreter(n)/innen besetzt und entscheidet über alle grundsätzlichen Fragen der Schulorganisation und deren Änderung. So haben Eltern seit dem Schuljahr 2011/12 die Organisation eines Begrüßungs-T-Shirts für die neuen Fünftklässler mit dem Logo „PWG... macht Schule“ übernommen.

... beraten!
Der Gesamtkonferenz, die zu den Lehrerkonferenzen zählt, gehören alle Lehrer/innen der Schule und je drei Eltern- und Schülervertreter/innen an (Judith Kost, Silke Jager, Claudia Ludchen). Sie befasst sich im Wesentlichen mit allen Fragen, welche die Unterrichtsorganisation und Schule als lebendige Organisation betreffen. Die Fachkonferenzen, denen neben allen Fachlehrern des betreffenden Faches je ein/e Eltern- und Schülervertreter/in angehören, beraten über Angelegenheiten, die das jeweilige Unterrichtsfach betreffen, z.B. die Einführung von Schulbüchern oder die fachliche Abstimmung innerhalb einer Jahrgangsstufe.

Elternmitarbeit - immer willkommen!
Neben dem Engagement als gewählte/r Vertreter/in in einer der oben beschriebenen Funktionen haben alle Eltern die Möglichkeit, sich an den verschiedensten Aktivitäten im Rahmen der Klasse oder im größeren Rahmen der Schule zu beteiligen. Dies fängt bei der aktiven Mitwirkung bei den Elternabenden der Klasse an und reicht bis zur Mitarbeit bei unterschiedlichen Aktivitäten auf Schulebene. Hier ist jede Hilfe beispielsweise als stundenweise/r Helfer/in bei Schulfesten willkommen. Die positive Beeinflussung oder notwendige Änderung des Schullebens kann nur durch ein aktives Miteinander möglichst vieler erreicht werden.

 

3.)     Beispiele für Elternmithilfe am PWG

Elternmitarbeit am PWG ist - wie an jeder Schule - nötig, erweitert den eigenen Horizont und macht auch noch Spaß. Besonders zu Beginn der gymnasialen Schulzeit helfen Sie Ihrem Kind, wenn Sie sich in der Elternschaft beteiligen, kennenlernen, in der Schule anwesend sind.

Gelegenheit dafür gibt es:

- beim Tag der Offenen Tür: Hier präsentiert sich die Schule mit Ständen und Vorführungen für alle Interessierten, insbesondere natürlich für Grundschüler und ihre Eltern auf der Suche nach der für sie "passenden" Schule.

- beim Tag des offenen Unterrichts: Die Schüler können von der 2. bis zur 4. Stunden am Unterricht in der Unterstufe teilnehmen. Währenddessen bieten Eltern der 5-er Klassen selbstgebackenen Kuchen und frischen Kaffee sowie kalte Getränke. Die Elternvertretung steht für Fragen zur Verfügung.

- am Kennenlern-Nachmittag: Hier erfahren die zukünftigen Fünft-Klässler, in welchem Klassenverband und mit welchem Lehrer sie in ihren neuen Lebensabschnitt starten. Die Eltern der 5-er Klassen organisieren für Eltern ein Elterncafé.

- beim 1. Schultag: die Schulelternvertretung hält seit dem Schuljahr 2011/12 mit Unterstützung der Eltern und des Schul-Fördervereins für jeden neuen PWG-Schüler /Schülerin ein „PWG... macht Schule!“-T-Shirt bereit, das die SchülerInnen am 1. Schultag überreicht bekommen und damit ein erstes gemeinsames Foto in der Aula machen.

- beim Kuchenverkauf der 5-er und 6-er – Klassen: im Dezember verkaufen die 5-er und 6-er-Klassen abwechselnd in den großen Pausen selbstgebackenen Kuchen. Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt und wird von den Schülern übergeben.

- beim Adventskonzert im Dezember: Die verschiedenen musikalischen AGs der Schule bieten einen schönen Jahresabschluss für die ganze Familie.

... sowie Schulfeste, Benefizveranstaltungen oder was sonst noch so zu organisieren ist ...

 

Infos zum Thema "Bildung" im Saarland:

Kultusministerium/Bildungsserver

Gymnasiale Oberstufe Saar (GOS) 

KuMi-Broschüren zum Downloaden

Lehrpläne Gymnasien

Schulrecht

Bildungswege

Ferientermine

Gesamtelternvertretung

Landeselternvertretung der Gymnasien

Elternfortbildung

Landeselterninitiative für Bildung

Schulmitbestimmungsgesetz (SchumG)

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews