Der Thionville-Austausch seit über 20 Jahren fester Bestandteil im Schulleben des PWG!

Jahr für Jahr - und das bereits seit 1992 - findet mit schöner Regelmäßigkeit die Begegnung zwischen Schülerinnen und Schülern des PWG  Merzig und des Collège La Milliaire in Thionville statt.
Im Jubiläumsjahr der Schule sind es die Klassen 5b und 5a, die zusammen mit ihren Französischlehrern Herrn Gerhard Croon und Frau Dr. Jeannine Schwarz den Austausch durchführen.
Bei wunderschönem Wetter konnten sie in diesem Jahr am 1. April 2014 55 französische Kinder am PWG begrüßen;
„So viele waren es in den vergangenen Jahren nicht!“, stellen Gerhard Croon und Henriette Louis-Barthel fest, die den Austausch am PWG organisieren; wir hatten zunächst ein Problem, da wir nicht alle Kinder, in die Klassenstufe 5 vermitteln konnten.

Gott sei Dank erklärten sich dann aber einige Kinder aus den Klassen 6b und 6d, die bereits im vergangenen Jahr am Austausch mit Thionville teilgenommen hatten, nochmals bereit einen französischen Partnerschüler aufzunehmen.
Die Kinder der Klassenstufe 5 durchliefen mit ihren Partnern drei Stationen:
Die Spiel - und Spaßstation in der Turnhalle, die traditionell von Gerhard Croon und dem Schoolworker Marcel Thome betreut wird, die Collage -Station zum Thema Merzig, die in diesem Jahr Frau Lena Rau betreute und die Gesellschaftsspielstation, die Frau Dr. Jeannine Schwarz übernahm. Die Kinder der Klassenstufe 6 gestalteten den Vormittag ähnlich, allerdings mussten sie aus Platzgründen den Spiel- und Spaßteil in der Turnhalle durch eine Stadtrallye in Merzig ersetzen.
Am Nachmittag bleib leider nur noch wenig Zeit für einen kurzen Besuch in den Familien; dann mussten die französischen Schülerinnen und Schüler schon wieder die Rückreise antreten, um pünktlich zum Schulschluss wieder in Thionville zu sein.
Ein Wiedersehen wird es schon im Juni geben, wenn die deutschen Schüler ihren Besuch in Thionville abstatten.
Am Collège La Milliaire hat seit diesem Jahr die Deutschlehrerin Frau Carole Kieffer die Organisation des Austauschprogramms übernommen. Bereits in den vergangenen beiden Jahren hatte sie den Austausch nach Merzig begleitet. Unterstützt wird sie von Claire Gyss und Stéphane Cridling, die in den Deutschklassen Biologie beziehungsweise Geschichte und Erdkunde bilingual unterrichten.
Deutsch als erste Fremdsprache erfreut sich am Collège La Milliaire steigender Beliebtheit.
Das sind gute Voraussetzungen für den Fortbestand der Partnerschaft auch in der Zukunft.
Vor allem auch dann, wenn die Eltern weiterhin die Durchführung der Partnerschaft so engagiert unterstützen.

 

Ganz herzlichen Dank an alle Eltern, die sich an diesem Nachmittag Zeit genommen haben, um die französischen Kinder aufzunehmen !

(Henriette Louis-Barthel)

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews