Bittere Niederlage: PWG-Handballerinnen der WK II unterliegen im Landesfinale und verpassen Berlin-Qualifikation knapp

Die Enttäuschung war riesengroß bei den Handballerinnen der Altersklasse WK II (Jahrgänge 2000 bis 2002) nach dem Abpfiff eines nervenaufreibenden Finalspiels um den Landestitel im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in der Thielsparkhalle Merzig. Nach einer 9:12-Niederlage hat man die Saarlandmeisterschaft verpasst und muss das Berlin-Ticket nach einer großartigen kämpferischen Leistung dem Sieger-Team vom Wendalinum St. Wendel überlassen. Weil man erst kurz vor dem Ende die Führung abgegeben hatte, trauerte man der verpassten Chance umso mehr nach.

Dabei hatte alles so gut angefangen für das Team von Trainer und Betreuer Alexander Leuck. Die Abwehr stand großartig und verhinderte ein ums andere Mal zwingende Abschlüsse der Gäste aus St. Wendel. Das Team kompensierte zunächst auch im Angriff den kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfalll der Rückraumspielerin Alisha Herzig gut und konnte nach einer Reihe zunächst unglücklich abgeschlossener Angriffe schließlich verdient in Führung gehen. Über eine 3:1-Führung blieben die PWG-Mädchen konstant vorne, bis beim Stand von 6:4 für die Gastgeberinnen die Seiten getauscht wurden.

Nach der Pause war es nicht zuletzt auch die starke PWG-Torfrau Elena Wonner, die den kurzzeitigen Ausbau der Führung zum 8:5-Zwischenstand ermöglichte. Es war abzusehen, dass die nach wie vor starke und intensive Abwehrarbeit die Kräfte stark beanspruchen und gegen Ende Wirkung zeigen würde.

Das Leuck-Team hatte auch in der zweiten Hälfte etliche Möglichkeiten, scheiterte nun aber wiederholt an der Gäste-Torfrau und den eigenen Nerven. Die Fehlversuche häuften sich, während die Gäste sich nun häufiger mit schnellem Angriffsspiel über die Halbpositionen und über Außen durchsetzen konnten. Nach dem 8:8-Ausgleich übernahmen die Handballerinnen vom Wendalinum dann kurz vor Schluss erstmals die Führung und nutzten jetzt die Räume gegen das nie aufsteckende Heimteam konsequent. Am Ende stand dann eine aufgrund des Spielverlaufs unglückliche 9:12-Niederlage. Die PWG-Mädchen verkauften sich teuer, mussten aber nach großem kämpferischen Einsatz letztlich den verdienten Sieg eines gut besetzten Gäste-Teams anerkennen.

Das PWG gratuliert den Mädchen der WK II zur Vize-Saarlandmeisterschaft und wünscht dem Team vom Wendalinum viel Erfolg beim Bundesfinale in Berlin!

Letztes Einschwören vor dem Finale: Alexander Leuck und sein Team

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews