Nachwuchsingenieurin des Peter-Wust-Gymnasiums ausgezeichnet

Maxime Holletschek (7c) nahm beim Wettbewerb „IDEENsprINGen“ der Ingenieurkammer des Saarlandes in der Gruppe 1 (bis Klassenstufe 8) teil. Beim diesjährigen Wettbewerb hatten die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe eine Skisprungschanze zu planen und im Modell nachzubauen. Mit Ihrem Modell „Modell 1“ konnte Sie mit ihrer Ingenieurskunst überzeugen. Von über 69 Modellen, die in dieser Altersgruppe von 193 Schülerinnen und Schüler eingereicht wurden, belegte sie einen hervorragenden 3. Platz.

Auch Bildungsminister Ulrich Commerçon als Schirmherr zeigte sich beeindruckt von den Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer:  „Die technikbegeisterten und kreativen jungen Baumeisterinnen und Baumeister haben wieder einmal großartige Ideen zur Umsetzung einer komplexen Aufgabenstellung entwickelt. Die Ergebnisse zeigen eindrucksvoll, wie das in der Schule erlernte Wissen in naturwissenschaftlichen und technischen Fächern auch praktisch angewendet werden kann und wie spannend der Ingenieurberuf sein kann.“ Auch der Präsident der Ingenieurkammer, Dr. Ing. Frank Rogmann unterstreicht das Ziel der Nachwuchsförderung im Ingenieurbereich: „Wir wollen möglichst früh Interesse für die vielfältigen Aufgabengebiete von Ingenieuren wecken und zeigen, wie groß das Spektrum ist“, erklärt der Präsident der Ingenieurkammer, Dr.-Ing. Frank Rogmann.

Die Schulgemeinschaft gratuliert Maxime Holletschek zu diesem tollen Erfolg.

Maxime Holletschek bei der Preisverleihung durch den Bildungsminister Ulrich Commerçon und den Präsident der Ingenieurkammer, Dr. Ing. Frank Rogmann.

Foto von der Ingenieurkammer des Saarlandes überlassen   Copyright Dirk Guldner

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews