Kammermusik-Matinee bietet hohes musikalisches Niveau.

Neigungskurs Musik am Peter-Wust-Gymnasium präsentierte 300 Jahre Musikgeschichte

2014 feiert das Merziger Peter-Wust-Gymnasium (PWG) ein besonderes Jubiläum. Vor 125 Jahre wurde die Vorläuferanstalt, die Höhere Töchterschule, gegründet. Der PWG-Neigungskurs Musik, an dem im Rahmen der Kooperation auch Schüler des Gymnasiums am Stefansberg teilnehmen, hatte aus diesem Anlass zu einer Kammermusik-Matinee ins Museum Schloss Fellenberg geladen. Dort führten die Oberstufenschüler ein breites Spektrum der Kammermusik aus drei Jahrhunderten auf. Werke von bekannten und weniger bekannten Musikern wie Johann Pepusch, Johann Pezel, Georg Friedrich Händel oder Franz Schubert wurden den zahlreichen Besuchern eines bis auf den letzten Platz gefüllten Schlosses Fellenberg geboten.

Zu Beginn und am Ende des Programms standen Stücke für das Gesamtensemble mit den Mitwirkenden Carolin Arendt (Klarinette), Lena Diedrich (Violine), Pauline Kopp (Violine), Franziska Schmitt (Querflöte), Aaron Selcuk (Querflöte) und Jonas Stark (Klavier). Unter Leitung von Musiklehrer Frank Hahn konnte ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Programm gespielt werden, das auch anspruchsvollen Ohren einen großen Hörgenuss bot. Drei Schüler nutzten ihren Solo-Part als Generalprobe für die Abiturprüfung. Wie Lehrer Frank Hahn den Gästen berichtete, ist die Einrichtung eines Neigungskurses Musik in der Oberstufe keine Selbstverständlichkeit mehr. Um so größer war das besondere musikalische Engagement der Solisten, die frisch und ästhetisch reizvoll anspruchsvolle Stücke wie Johann Sebastian Bachs Preludio aus der Partita Nr. 3 E-Dur oder den 2. Satz aus Franz Schuberts Klaviersonate G-Dur op. 78 aufführten. Violinistin Pauline Kopp demonstrierte, begleitet von Dorel Dorneanu, die anspruchsvolle Improvisation op. 21 von Dmitri Kabalewski.
Für alle Anwesende war es eine sichtbare Freude, den sechs jungen Menschen des Ensembles zuzuhören. Das Sextett arbeitete während der gemeinsamen Partien harmonische und rhythmische Besonderheiten der Musikstücke präzise heraus. Die Zuhörer wurden am Ende der Veranstaltung mit dem modernen amerikanischen Stück Witchcraft für ihren langanhaltenden und stürmischen Applaus belohnt.

Großes Können verbunden mit Begeisterung und Engagement für die Musik: der PWG-Neigungskurs während der Kammermusik-Matinee.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews