Musikalisch auf Weihnachten eingestimmt.

Adventskonzert des Peter-Wust-Gymnasiums in der Brotdorfer Pfarrkirche

Seit vielen Jahren gibt es am Merziger Peter-Wust-Gymnasium (PWG) die schöne Tradition eines Adventskonzerts im Dezember. Wenige Tage vor Weihnachten konnten zahlreiche Besucher in der Brotdorfer Pfarrkirche St. Maria-Magdalena ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Programm genießen. Mit herzlichen Worten stimmte der stellvertretende Schulleiter Andreas Brust die Gäste auf die musikalischen Beiträge ein. Dabei nutzte er den Beginn des Konzerts, um die mehr als 150 Mitwirkenden für ihr außergewöhnliches Engagement bei den Vorbereitungen zu loben und der Pfarrgemeinde Brotdorf für die gute Kooperation zu danken.


In den folgenden anderthalb Stunden hatte nun jeder Zuschauer die Gelegenheit, Schüler verschiedener Altersstufen beim gemeinsamen Musizieren zu erleben. So eröffneten die Gesangsklassen mit vier stimmungsvoll vorgetragenen Liedern das Konzert. Die Fünftklässler trugen sowohl klassische Weihnachtslieder wie „Hört der Engel helle Lieder“ als auch Modernes wie „Zumba, zumba, welch ein Singen!“ gekonnt und einfühlsam vor.
Direkt im Anschluss kamen die Liebhaber der klassischen Instrumente auf ihre Kosten. Unter der Leitung von Peter Hahn spielte das Schulorchester den 2. Satz aus Johann Sebastian Bachs  „Konzert für 2 Geigen und Orchester d-Moll“. Die auch überregional erfolgreiche Violinistin Pauline Kopp interpretierte dabei gemeinsam mit Helena Klass auf der Violine dieses anspruchsvolle Stück.
Akustisch vielfältig ging es weiter: Viktoria Julien und Elisa Rehlinger belegten mit einem Duett zu dem Klassiker „Winter Wonderland“ von Felix Bernard eindrucksvoll, dass es nicht immer die lauten Töne sein  müssen, die in Erinnerung bleiben. Die Bigband der Schule und die verschiedenen Chöre gaben gleichfalls Kostproben ihres Könnens. Unter der wechselnden Leitung der Musiklehrer Thomas Berger, Dirk Sauer und Peter Hahn wurde sowohl volkstümlich Populäres als auch klassisch Ernstes in einer Weise dargeboten, dass man die Freude am Musizieren bei allen Mitwirkenden spüren konnte.
Lara Brausch und Elisa Rehlinger gaben vokal mit „Have Yourself a Merry Little Christmas“ einen neuen Ton an. Unterstützt von 25 Mitgliedern der Bigband stimmten sie die Zuhörer auf die Weihnachtszeit ein. Sarah Kost konnte als Solo-Flötistin mit dem Stück  „Here`s one“ zeigen, dass die Querflöte eine schöne Ergänzung zum Gesang des neunzehnköpfigen Schulchores „Chorioso“ darstellt.
Einen würdigen Abschluss fand das Konzert mit dem Lied  „Gott sei Dank durch alle Welten“, das alle Musikgruppen gemeinsam mit den Besuchern anstimmten. Mit minutenlangem Applaus und stehenden Ovationen dankten die Gäste den jungen Musikerinnen und Musikern für eine stimmungsvolle und kurzweilige Abendveranstaltung. 

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews