20 Jahre Mittel- und Oberstufenchor „Chorioso“ am PWG Merzig

Seit zwanzig Jahren verfügt das Peter-Wust-Gymnasium (PWG) in Merzig über den leistungsstarken Mittel- und Oberstufenchor „Chorioso“, der seit zwölf Jahren unter der Leitung von Musiklehrer Thomas Berger steht. Dieses Jubiläum war nun Anlass für einen Chorkonzert mit einer Reihe von Solo-Auftritten, das in der Aula des PWG vor vielen begeisterten Zuschauern durchgeführt wurde.

Für die Schulleitung lobte PWG-Didaktik-Leiterin Marion Licht in ihrer Begrüßungsansprache das große Engagement und die begeisternden Leistungen des Mittel- und Oberstufenchores „Chorioso“ in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten. Der Chor war 1996 von Musiklehrerin Ute Heupel-Löw am PWG gegründet worden. Im Jahr 2004 übernahm Musiklehrer Thomas Berger den Chor, der derzeit 32 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 12 umfasst. Licht dankte Heupel-Löw und Berger für ihre großartige Arbeit mit dem Chor und die herausragenden musikalischen Leistungen zur Freude der ganzen PWG-Schulgemeinschaft. Seit seinem Bestehen gestaltet der Mittel- und Oberstufenchor „Chorioso“ regelmäßig wichtige schulische Veranstaltungen musikalisch mit. Hierzu zählen u.a. der Abend der offenen Tür, das Adventskonzert, die Schulmessen und die Auszeichnungsfeier. Daneben gab es in den vergangenen Jahren aber auch immer wieder ganz besondere Höhepunkte. Seit 2005 veranstaltet das PWG unter Mitwirkung von „Chorioso“ aufwendige Musicalaufführungen, u.a. „Spray attack“ (2005), die Musicalgala „One night on Braodway“ (2006), „A part(y) of Honk!“ (2009), „Zip Zap – auf den Spuren von Peter Wust“ (2014). Aber auch das Mitwirken des Chores bei der Düppenweiler Chornacht (2006), dem Sparkassensporttag (2011), der Show "What u see is what u get" in der Merziger Stadthalle (2012), bei „Sing city“ in Saarbrücken (2012), dem Chansonabend "Chante la vie" gemeinsam mit der Band "die Schoenen" (2013) und die musikalische Gestaltung der Verleihung des Großen Peter-Wust-Preises in Trier (2015) gehört zu den bedeutendsten Auftritten des Chores in den letzten Jahren. Bereits zweimal war der Chor auch im Fernsehen zu sehen und zu hören: 2007 im Kulturspiegel beim Singen in der Saarschleife bei Dreisbach als Vorbereitung für die „Klangwelle“ und 2013 im Rahmen der Sendung „SR Fernsehen vor Ort“.
Zu einem weiteren Höhepunkt entwickelte sich das Jubiläumskonzert des Chores, bei dem viele Chormitglieder auch als Solisten auftraten und zuvor ihre Gesangstitel dem Publikum in einer kleinen Einführung vorstellten. Die Leitung des mit großem Applaus aufgenommenen Konzerts lag bei Chorleiter Thomas Berger, der mit dem Chor und den Solisten über ein Jahr dafür geprobt hatte und auch die Klavierbegleitung übernahm.
Schon alleine die Namensliste der Solosängerinnen und Solosänger ist beeindruckend: Annika Aigensberger, Annabel Knaf, Célestine Scheuer, Björn-Luca Zwer (Klassenstufe 8), Laura Becker, Carina Blaes, Lara Brausch, Hanna Jager, Laura Jenner, Sarah Kost, Johanna Künhaupt (Klassenstufe 10), Christin Schmitz, Corinna Selzer (Klassenstufe 11) und Philipp Dewald (Klassenstufe 12).
Musiklehrer Berger über das Konzertprojekt und die Solisten: „In den vergangenen Jahren habe ich in den Choriosoproben immer wieder davon gesprochen, dass wir ein Chorkonzert auf die Bühne bringen würden, in dem jeder, der sich einmal solistisch vor einem Publikum ausprobieren möchte, dies auch tun darf. Womit ich allerdings überhaupt nicht gerechnet habe, ist, dass so viele tolle Solostimmen im Chor sind! In der Gruppe verschmelzen die Stimmen ja, sodass man einzelne Stimmen meistens nicht wahrnimmt.“
Und so jagte an diesem Abend eine Gänsehaut die nächste, denn alle Sängerinnen und Sänger haben nicht nur mit ihrer ganz persönlichen Stimmfarbe beeindruckt, sondern auch neben der überzeugenden musikalischen Gestaltung ihre gesamte Persönlichkeit und Herzblut in die Interpretation der Songs miteingebracht. Viele der Soli wurden durch eigens von Chorleiter Berger für den Chor geschriebene Backgroundchöre begleitet, sodass die Besucher ein berührendes, eben ein „Chorioses“ Konzert erlebten. Eine Besucherin: „Ich war wirklich beeindruckt von dem Programm, das ihr zusammengestellt habt und den vielen starken Solobeiträgen!“.
Ein ganz besonderer Moment war dann das Schlusslied „For we wish you music“, zu dem Chorleiter Thomas Berger auch die ehemaligen Sängerinnen und Sänger des Chores zum Mitsingen eingeladen hatte. Viele Alumnis sind dieser Einladung gefolgt und haben ihre Verbundenheit zu Chorioso durch ihr Erscheinen und Mitsingen dokumentiert.
Abschließend dankte Thomas Berger den jungen Sängerinnen und Sängern, die in Vergangenheit und Gegenwart im Mittel- und Oberstufenchor „Chorioso“ mitgewirkt haben, und der Tontechnik-AG unter der Leitung von Frank Hahn, die bei diesem Konzert wie schon bei unzähligen anderen Veranstaltungen den Chor durch ihre wertvolle Arbeit unterstützte. Marion Licht schloss sich den Worten Bergers an und dankte dem Mittel- und Oberstufenchor „Chorioso“ für den „tollen Abend“, den man den Konzertbesuchern beschert habe. Für die ganze Schulgemeinschaft wünschte sie sich, dass die Chormitglieder „ihre Liebe zur Musik nicht verlieren“ und weiter derart „wunderschöne Konzerte“ veranstalten.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews