Tischtennismädchen vom PWG Merzig erneut Saarlandmeister im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“

Beim Schulwettbewerb von „Jugend trainiert für Olympia“ qualifizierte sich das Team der WK II (1998-2001) für das Frühjahrsfinale im Mai 2015 in Berlin.

Vor zwei Jahren bereits konnte die fast gleiche Besetzung den Sieg erringen und beim Finale in Berlin den 8. Platz belegen.
Der Endspielgegener war wieder einmal das „Gymnasium am Stefansberg“. In einer spannenden Begegnung sicherten sich die PWG-Mädchen mit 5:3 Punkten die Finalteilnahme. Den Spielauftakt, das erste Doppel, mußten die Auswahlspielerinnen von Brett 1 und 2, Lea Puhl und Lena Schmitt, an die beiden starken Spielerinnen Angela Koch (Frauen-Oberliga) und Annika Brossette mit 1:3 abgeben. Das 2. Doppel von Brett 3 und 4 wurde von Meike Meiers und Lea Steuer mit 3:1 gewonnen. Mara Blanchebarbe spielte auf Brett 6 im Einzel 3:0, ebenso Anna Leidinger auf Brett 5. Somit stand es 3:1 für das PWG. Die beiden Einzel auf Brett 1 und 2 wurden mit Lea Puhl 1:3 gegen Angela Koch und Lena Schmitt 2:3 gegen Annika Brossette verloren. Somit stand es 3:3. Der Tischtennis-Krimi begann. Meike Meiers auf Brett 3 erhöhte dann mit 3:0 auf 4:3 Punkte. Es fehlte nunmehr noch ein Punkt zum Finalsieg. Diese Verantwortung hatte Lea Steuer auf Brett 4. Sie behielt die Nerven und machte es noch recht spannend mit ihrem verdienten 3:2 Erfolg. Endergebnis somit 5:3 und Fahrkarte nach Berlin gesichert. Das 3. Doppel mit Anna Leidinger und Lena Klein wurde dann noch ausgespielt und mit 3:0 gewonnen.

Sportlehrerin Gabriela Husung, seit Jahren zuständig für die Tischtennis-Teams der Schule, betreute die Mädels zum letzten Mal in ihrer beruflichen Laufbahn. In ihre Fußstapfen tritt künftig Kollege Gerhard Croon. Für das gute Abschneiden der Mannschaft war auch die ehemalige PWG-Schülerin Annika Puhl zuständig, die die Mannschaft gecoacht hat.
Beide werden das Team beim Bundesfinale betreuen.     

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews