Mädchen vom PWG Merzig Saarlandmeister in der Leichtathletik

Eine Regenschlacht verhinderte ein besseres Gesamtergebnis

Zum vierten Mal in Folge sind die Mädchen der WK III (1999 – 2001) Saarlandmeister der Schulen und nehmen im September am Bundesfinale in Berlin teil.
Eine Regenschlacht und der teilweise verletzungsbedingte Ausfall von Hauptleistungsträgerin Lara Latz verhinderte ein besseres Abschneiden im Gesamtergebnis.
Lara wurde am Wochenende davor in Mönchengladbach 2. Deutsche Meisterin im Blockmehrkampf. Es fehlten ihr lediglich 6 Punkte zur Meisterschaft.
Nachdem es im letzten Jahr gegen den Dauerrivalen Gymnasium am Rotenbühl nur einen hauchdünnen Vorsprung von 25 Punkten gab, standen diesmal bei der Endabrechnung 7014 Punkte zu Buche, was einen deutlichen Vorsprung von fast 300 Punkten bedeutete.

Der Wettbewerb startete mit dem 75-m-Lauf, den Lara Latz und Carola Lorang für sich entscheiden konnten. Aufgrund muskulärer Probleme und nur einem Versuch im Kugelstoßen mußte Lara dann leider den Wettkampf abbrechen. Silvana Tinnes, seit Jahren zuverlässiger Punktelieferant, erzielte im Weit-sprung mit 5,25 m, im Hochsprung mit 1,56 m und mit der 4x75-m-Staffel drei neue Bestleistungen. Im Hochsprung glänzte Jil Kiefer erneut mit 1,60 m. Kugelstoßerin Annika Warken erzielte im nassen Ring für diese Verhältnisse sehr gute 11,22 m und durfte sich im 75-m-Lauf und in der 4x75-m Staffel über eine neue Bestzeit freuen. Carola Lorang bestätigte ihre gute Form auch im Weitsprung mit 4,85 m und war Startläuferin in der Staffel. Annika Petto und Finja Lui punkteten im 800-m-Lauf und in der 2. Staffel. Der Ballwurf wurde durch die Handballspielerinnen Mandy Gülck, Alisha Herzig, Elena Wonner sowie die Stabhochspringerin Lee Wegener gestaltet, die ebenfalls in der siegreichen Staffel startete. Zur Mannschaft gehört außerdem noch Maja Becker, die in der 2. Staffel im Einsatz war. 
Die Sportlehrer Gabriela Husung und Michael Berndt hoffen beim Bundesfinale im September in Berlin auf ein gutes Abschneiden unter den ersten acht Mannschaften.
Für Gabriela Husung ist es das letzte Finale ihrer Laufbahn. Sie nahm im Laufe der Jahre mit 49 Teams am Wettbewerb  „Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik“  teil.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews