Die Schulsieger des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ stehen fest

Am PWG hat mit dem diesjährigen Schulfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ am Freitag, dem 02.02.1018 die Wettbewerbssaison begonnen. Aus dem Schulfinale der Sekundarstufe I gingen Tiziano Caldara (Klasse 8dn) und Julia Thielen (Klasse 8c) als Erst- und Zweitplatzierte hervor, aus dem Schulfinale der Sekundarstufe II Annabel Knaf (10al) und Anna Spanier (10al). Sie werden das PWG nun beim Regionalverbundfinale am 22.02.2018 am Schengen-Lyzeum in Perl vertreten.

Debattiert wurden die Streitfragen „Soll für das pädagogische Personal in Kindergärten und Grundschulen eine Männerquote eingeführt werden?“ (Sekundarstufe I) und „Soll in Deutschland bezüglich der Organspende die Widerspruchslösung eingeführt werden?“ (Sekundarstufe II). In beiden Debatten konnten sowohl die Pro- als auch die Contra-Seiten durch interessante und argumentativ hochwertige Argumente überzeugen.

Sowohl die Juroren als auch die Schulkoordinatorinnen Sandra Kreutzer-Jacob und Julia Mosbach waren von der Qualität der Debatten beeindruckt. MitschülerInnen der Debattantinnen und Debattanten lobten die Stichhaltigkeit der Argumente und nahmen die Debatte zum Anlass, auch danach noch eigene Argumente auszutauschen.

Zum Schluss gilt es, den Jurorinnen und Juroren ganz herzlich zu danken, da diese den Debattanten nützliche Tipps mit auf deren weiteren (Debattier-)Weg gaben.

Die Schulgemeinschaft wünscht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine interessante Vorbereitungszeit und viel Freude und Erfolg beim Regionalverbundfinale!

 

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews