Jugend debattiert

Ansprechpartnerin: Esther Schmitt

Jean-Marie Alexander erfolgreicher zweiter Sieger des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ auf Bundesebene

Im Sendesaal des Rundfunks Berlin Brandenburg fand am 27. Juni 2015 vor rund 800 Zuschauern die Finaldebatte des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ statt, aus der Jean-Marie Alexander (Kursstufe 11) als zweiter Sieger hervorging.
In der Altersstufe II (Jahrgangsstufen 10-12/13) befasste sich Jean-Marie mit der Fragestellung „Sollen religiöse Bilderverbote von den Medien beachtet werden?“ , wobei er auf der anspruchsvollen Pro 1-Position überzeugend für eine solche Selbstbeschränkung eintrat.
Als Preis für seinen Erfolg wird Jean-Marie in das Alumni-Programm von „Jugend debattiert“ aufgenommen. Außerdem darf er an einer siebentägigen Akademiewoche mit rhetorischer Fortbildung teilnehmen, dem sogenannten Siegerseminar.
Über 200 000 Schülerinnen und Schüler an mehr als 1100 Schulen nahmen im laufenden Schuljahr am Wettbewerb „Jugend debattiert“ deutschlandweit teil.

Weiterlesen...

Wettbewerb „Jugend debattiert“: Die Schulsieger stehen fest

Am PWG hat mit dem diesjährigen Schulfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ am vergangenen Freitag, den 27.02.2015, die Wettbewerbssaison begonnen. Aus dem Schulfinale gingen Livia Musa (Klasse 9en) und Jannis Müller (Klasse 8al) als Erst- und Zweitplatzierte hervor. Sie werden unsere Schule nun beim Regionalverbundfinale am 11.03.2015 vertreten, das im Gymnasium am Stefansberg (Merzig) stattfindet.

Weiterlesen...

Die Siegerinnen des Schulfinales des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ stehen fest

Zum 13. Mal suchte die Gemeinnützige Hertie-Stiftung mit ihrem Wettbewerb „Jugend debattiert“ in diesem Jahr den besten Debattenredner Deutschlands. Am 14.2.2014 fand das diesjährige Schulfinale des Wettbewerbs am PWG statt, aus dem Davia Kronenberger (Klasse 9b) und Lisa Spanier (Klasse 8b) als Erst- und Zweitplatzierte hervorgingen.
Nach einem intensiven Halbfinale zum Thema „Sollen Lehrer zu schulischen Zwecken mit ihren Schüler auch auf sozialen Netzwerken kommunizieren dürfen?“, stand im Finale die Frage „Sollen besserverdienende Eltern einen höheren Teilnahmebeitrag für Klassenfahrten ihrer Kinder entrichten?“ im Mittelpunkt der Debatte, in der sowohl die Pro- als auch die Contra-Seite durch interessante und argumentativ hochwertige Aspekte überzeugen konnte.

Weiterlesen...

Meike Hagel erfolgreiche Viertplatzierte im diesjährigen Landesfinale „Jugend debattiert“

Am 10.4.2014 fand das diesjährige Landesfinale des Wettbewerbs auf dem Saarbrücker Halberg statt, aus dem Meike Hagel (Kursstufe 11)  als Viertplatzierte in der Altersgruppe II hervorging.
Nach zwei intensiven Qualifikationsdebatten zu den Themen „Sollen Förderschulen im Saarland abgeschafft werden?“ und „Soll im Saarland eine Quote für Lehrer mit Migrationshintergrund eingeführt werden?“, stand im Finale die Frage „Soll die 5%-Hürde bei Landtagswahlen im Saarland auf eine 3%-Hürde herabgesetzt werden?“ im Mittelpunkt der Debatte, in der sowohl die Pro- als auch die Contra-Seite durch interessante und argumentativ hochwertige Aspekte überzeugen konnte.
Die Schulgemeinschaft gratuliert Meike zu ihrer tollen Leistung und der hervorragenden Platzierung auf Landesebene!

Meike Hagel qualifiziert sich für das Landesfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert“

Am 26.2.2014 fand das diesjährige Regionalverbundfinale des Wettbewerbs am Max-Planck-Gymnasium (SLS) statt.
Nach intensiven Qualifikationsdebatten konnten sich Davia Kronenberger (9b) in der Altersgruppe I und Meike Hagel (Kursstufe 11) in der Altersgruppe II für die Finaldebatten qualifizieren. Dort wurden die Themen „Sollen Eltern zur Teilnahme an Elternabenden verpflichtet werden?“ (Altersgruppe I) und „Soll in Deutschland die PKW_Maut eingeführt werden?“ debattiert. Davia belegte einen tollen dritten und Meike einen hervorragenden zweiten Platz.
Somit wird Meike das PWG beim Landesfinale am 10.4.2014 auf dem Halberg in Saarbrücken vertreten.
Die Schulgemeinschaft wünscht Meike auf diesem Wege eine interessante Vorbereitungszeit und viel Spaß und Erfolg beim Landesfinale!

Jean-Marie Alexander (9bl) fährt zum Bundesfinale „Jugend debattiert“

Am 21.03.2013 fand das diesjährige Landesfinale „Jugend debattiert“ auf dem Halberg statt.
Das PWG wurde bei dieser Veranstaltung von Jean-Marie Alexander (9bl) vertreten, der in der Finaldebatte den zweiten Platz belegte und sich damit für das Bundesfinale am 15.06.2013 in Berlin qualifizierte.
Nach zwei intensiven Qualifikationsrunden, in denen die vier Sieger und vier Zweitplatzierten der vier saarländischen Regionalverbünde debattierten, qualifizierte sich Jean-Marie für das Finale, das sich einem anspruchsvollen politischen Thema widmete: „Soll an allen saarländischen Gymnasien das Projekt "Fördern statt Sitzenbleiben" verpflichtend eingeführt werden?“
Insbesondere durch seine hervorragenden rhetorischen Fertigkeiten und seine Nervenstärke konnte Jean-Marie die Jury von sich überzeugen und im Beisein des saarländischen Ministers für Bildung und Kultur, Ulrich Commerçon, einen exzellenten zweiten Platz belegen.
Neben der Teilnahme am Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“ hat Jean-Marie die Möglichkeit, an einer fünftägigen Rhetorikschulung mit professionellen Rhetoriktrainern teilzunehmen.
Wir wünschen Jean-Marie auch auf diesem Wege eine interessante Vorbereitungszeit und viel Spaß und Erfolg beim Bundeswettbewerb!

Schulsieger bei „Jugend debattiert“ stehen fest

Jean-Marie Alexander und Marie Konz überzeugen mit rhetorischen Talenten

Zum zweiten Mal nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 10 des Peter-Wust-Gymnasiums am renommierten Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“ teil. Als willkommene Abwechslung zum alltäglichen Deutschunterricht konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Können in den Bereichen Ausdrucksvermögen, Sachkenntnis, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft unter Beweis stellen. Am Dienstag, dem 29. Januar 2013, fand mit großem Erfolg das Schulfinale in den beiden Altersklassen 8/9 und 10 statt. Die Klassensieger aus den verschiedenen Altersstufen diskutierten jeweils spannende Themen miteinander, wie z. B. „Sollen Facebook-Partys verboten werden?“ oder „Sollen zentrale Abschlussprüfungen in allen Fächern eingeführt werden?“.

Weiterlesen...

Wettbewerb „Jugend debattiert“ erstmals am Peter-Wust-Gymnasium veranstaltet

Zum 11. Mal suchte die Gemeinnützige Hertie-Stiftung mit ihrem Wettbewerb „Jugend debattiert“ in diesem Jahr den besten Debattenredner Deutschlands. Aus den Klassensiegern der 8er und 9er Klassen am Peter-Wust-Gymnasium ging Jean-Marie Alexander als Schulsieger hervor. Er vertritt das Gymnasium bei der nächsten Runde des Wettbewerbs auf Regionalebene.

Weiterlesen...

Schulfinale "Jugend debattiert"

Seit diesem Schuljahr nimmt auch das Peter-Wust-Gymnasium an dem rund 135.000 Schüler umfassenden Bundeswettbewerb "Jugend debattiert" teil. Am Dienstag, dem 7. Februar 2012, fand mit großem Erfolg das erste Schulfinale statt, bei dem die Klassensieger aus den Klassenstufen 8 und 9 spannende Themen wie z. B. "Sollen Jungen und Mädchen in bestimmten Fächern getrennt voneinander unterrichtet werden?" miteinander debattierten.
Nach zwei Qualifikations- und einer Finaldebatte kürte die aus Schülern und Lehrern bestehenden Jury Jean-Marie Alexander (Klassenstufe 8) zum Schulsieger, den 2. Platz belegte Meike Hagel (Klassenstufe 9). Jean-Marie und Meike werden nun Ende Februar das PWG beim Verbundfinale vertreten. Die Daumen sind bereits gedrückt!

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews