„Jugend ist eine Kunst“

Schülerausstellung zum 125-jährigen Jubiläum des Peter-Wust-Gymnasiums in der Merziger Sparkassen-Hauptstelle

Das Peter-Wust-Gymnasium Merzig kann in diesem Jahr auf sein 125-jähriges Bestehen zurückblicken. Zu den zahlreichen Jubiläums-Aktivitäten zählt auch eine Kunstausstellung in der Merziger Hauptstelle der Sparkasse Merzig-Wadern.
Eine außergewöhnlich große Zahl an Gästen konnte Sparkassenchef Frank Jakobs zur Vernissage willkommen heißen, unter ihnen Stadt-Beigeordneter Matthias Görgen, Merzigs Ortsvorsteher Manfred Klein und Musikschule-Leiter Dieter Boden. „Es freut mich besonders, dass diese Ausstellung einige Wochen Station in unserem Hause macht – dies dokumentiert die enge Verbundenheit des Peter-Wust-Gymnasiums Merzig mit der Sparkasse Merzig-Wadern“, sagte der Vorstandsvorsitzende zur Begrüßung.

Die Sparkasse sei immer da, wenn sie die Schulen und deren Projekte für und mit jungen Menschen unterstützen könne. „Im Rahmen unserer jährlichen Förderung im Bereich Bildung investieren wir somit in die Zukunft unserer heranwachsenden Generation“, betonte der Vorstandsvorsitzende und versicherte: „Dies werden wir auch in Zukunft sicherstellen“. Ein Zitat von Oscar Wilde, der einst die Begriffe „Kunst“ und „Jugend“ treffend zusammenführte, bezeichnete Jakobs als Leitmotiv der Ausstellung: „Jugend IST eine Kunst“.
Oberstudiendirektorin Gabriele Hewer, Schulleiterin des Peter-Wust-Gymnasiums, dankte Jakobs sehr herzlich für die Unterstützung im Jubiläumsjahr, vor allem in Form einer „großzügigen Spende“, aber auch, um die Werke der jungen Künstlerinnen und Künstler einem breiten Publikum präsentieren zu können.
Die ausgestellten Werke aus den Bereichen Malerei, Plastik und Produktdesign erläuterten die Fachlehrerinnen Bildende Kunst, Lena Rau und Heike Wiltfang.
Zwischen den Redebeiträgen sorgten Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen elf und 16 Jahren von der Kammermusik AG der Schule unter der Leitung von Ute Heupel-Löw für musikalische Unterhaltung. Neben dem Bläserensemble Linus Jäger, David Kiefer, Henrik Scheuren und Tobias Steuer sowie den Querflötistinnen Larissa Henry, Kathrin Kerber, Jessica Koch und Lisanne Kühn wurde vor allem der Auftritt von Sonja Scherrmann mit ihrer Okarina, einer Porzellanflöte, begleitet von Lukas Louis mit seiner Gitarre, mit viel Beifall bedacht.
Sparkassendirektor Jakobs war voll des Lobes über die dargestellten und gezeigten Leistungen: „Alle diese Beiträge zeigen uns, wie positiv sich die Förderung junger Menschen in der 125-jährigen Geschichte Ihrer Schule entwickelt hat“, sagte er an die Adresse von Schulleiterin Gabriele Hewer und ihres Stellvertreters Andreas Brust. Bei einem kleinen Umtrunk nutzten zahlreiche Gäste die Gelegenheit, sich von den Schülerinnen und Schülern ihre Arbeiten erklären lassen.
Die Ausstellung im ImmobilienCenter der Sparkassen-Hauptstelle in der Merziger Schankstraße ist noch bis 12. März von montags bis freitags durchgehend zwischen 8:30 und 17 Uhr zu sehen.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews