Abwechslungsreiche Lektüre für den Gabentisch

Die aktuelle „Schulzeitung“ des Peter-Wust-Gymnasiums ist soeben erschienen

Rechtzeitig zum Weihnachtsfest liegt druckfrisch die neunzehnte Ausgabe der Schulzeitung des Merziger Peter-Wust-Gymnasiums (PWG) vor. Die 108 Seiten starke Broschüre informiert farbenfroh und abwechslungsreich über zahlreiche Aktivitäten, besondere Veranstaltungen sowie den Alltag des Merziger Gymnasiums. Interessant ist die Publikation als Erinnerung für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, das Lehrpersonal und für Ehemalige, die wissen wollen, was aus „ihrem“ Gymnasium geworden ist. Ebenso können interessierte Eltern, die vorhaben, ihr Kind am PWG anzumelden, einen Überblick über die Schulentwicklung gewinnen. Zugleich lädt die Zeitschrift alle Neugierige zum Schmökern und intensiven Lesen ein.

Interessante Impressionen bietet bereits beim ersten Durchblättern die ausführliche Schulchronik, die mehr als 80 Ereignisse des Schuljahres 2014/2015 auflistet. Darüber hinaus findet sich ein vielseitiger Rückblick auf das zurückliegende Abitur mit Fotos und einer Übersicht der Abiturientinnen und Abiturienten, den Namen der Jahrgangsbesten sowie der Abschiedsrede der Lehrer.
Besonders ins Auge springen die rund 40 Artikel und Interviews, meistens von Schülern oder Lehrkräften  eigens für die „Schulzeitung“ verfasst. Sie informieren anschaulich über besondere Ereignisse aus den letzten Monaten. So erfährt man einiges über spannende außerschulische Aktivitäten sowie die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben, beispielsweise „Jugend debattiert“ und „Planspiel Börse“. Ferner sieht man, dass das PWG an zahlreichen Austauschaktionen und internationalen Begegnungsreisen in Europa beteiligt ist. Auch sportlich engagieren sich viele Schüler: Sie beteiligen sich erfolgreich bei „Jugend trainiert für Olympia“ und bei Laufwettbewerben und gewinnen in verschiedenen Sportarten regionale, ja sogar nationale Auszeichnungen.
Informationen über den Generationswechsel im Kollegium, die Vorstellung der neuen Lehrkräfte sowie Impressionen von der Vielfalt der Arbeitsgemeinschaften runden die Angebotspalette der neuen Publikation ab. Wer etwas über das neue Fach „Darstellendes Spiel“ am PWG erfahren möchte oder wer wissen will, wie man das klassische Theaterstück „Der eingebildete Kranke“ zeitgemäß präsentieren kann, der findet die Antwort nur in der neuen „Schulzeitung“.
Alles in allem gelingt der neunköpfigen Redaktionsmannschaft um Schulleiterin Gabriele Hewer und Koordinator Torsten Mergen ein facettenreicher Einblick in die Arbeit des PWG, der für alle, die sich dem Gymnasium verbunden fühlen, zur Pflichtlektüre zählen sollte.
Bei Interesse an der 3,50 Euro teuren „Schulzeitung“ ist es ratsam, sich schnell an das Sekretariat des PWG zu wenden, denn bereits vor den Weihnachtsferien wird ein Großteil der Auflage verkauft sein.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews